Rubbelkrepp

Verarbeitungshinweise

  • Vor Gebrauch schütteln.
  • Rubbelkrepp neutral / Rubbelkrepp eingefärbt ist gebrauchsfertig eingestellt und wird z.B. mit Watteoder Holzstäbchen, Schreib- oder Ziehfeder auftragen. (Keine wertvollen Pinsel verwenden!)
  • Das Produkt ist wassermischbar, trocknet aber zügig zu einem gummiartigen, wasserunlöslichen Film auf. (Mit Wasser verdünntes Produkt dringt evtl. tiefer in den Untergrund ein und lässt sich u.U. schlechter entfernen!)
  • Arbeitsgeräte direkt nach Gebrauch mit Wasser bzw. Wasser und Seife reinigen.
  • Gebinde nach Gebrauch sofort verschließen.
  • Bitte maskierte Bildstelle erst nach dem vollständigen Durchtrocknen der Maskierflüssigkeit mit wässerigen Malfarben wie z.B. Aquarellfarben, Gouachefarben oder AERO COLOR® Professional übermalen. (Trocknung dauert in Abhängigkeit der Schichtdicke von wenigen Minuten bis hin zu mehr als einer Stunde!)
  • Nach Trocknung der Farbschicht lässt sich die gummiartig aufgetrocknete Maskierflüssigkeit durch vorsichtiges Abrubbeln mit dem trockenen, fettfreien Finger entfernen. (Nicht abziehen!)
  • Das Produkt darf nicht länger als 2 Tage auf dem Träger bleiben und muss unbedingt vollständig entfernen werden. Sonst besteht die Gefahr der Vergilbung des Untergrundes!
  • Besonders weiche, schwach geleimte Papiere mit Struktur wie z.B. Hadern- oder Torchon-Papiere sind nicht für die Maskiertechnik geeignet.
  • Gebinde nach Gebrauch sofort verschließen.
  • Kühl und trocken lagern.
  • Vor Frost schützen.
  • Individuelle Vortests werden empfohlen.

 

Gebindegrößen: 20 ml, 100 ml und 250 ml

Inhaltsstoffe:  Ammoniakfreie Kunstharzdispersion.

Signalwort:

Gesundheitshinweise
 

Sicherheitshinweise

Sonstige Gefahren

50300  -  Rubbelkrepp neutral
50303  -  Rubbelkrepp eingefärbt

Maskierflüssigkeit zum Abdecken nicht zu bearbeitender Bildstellen auf Reinzeichenkarton, Papier oder anderen Airbrush-Untergründen.

Unverdünnt mit Watte- oder Holzstäbchen, Schreib- oder Ziehfeder aufzutragen.

Die Farbgestaltung erfolgt erst nach kompletter Trocknung. Die Maskierflüssigkeit sollten nicht länger als 2
Tage auf dem Papier bleiben. Sie wird mit dem Finger (oder einem Radiergummi) abgerubbelt, so dass die ausgesparten Stellen wieder zum Vorschein kommen.

Vor Gebrauch schütteln, Arbeitsgeräte sofort gründlich mit Seifenwasser reinigen. Behälter gut verschließen und vor Frost schützen.